Startseite
  Über...
  Archiv
  Die literarische Erörterung
  Sprachformen der Erörterung
  Charakteristik: Aufbau
  Meneas und die Zauberwesen
  Alles was mit 'Tarif' zu tun hat
  Globalisierung
  Die Haushalte
  Aufbau des Großhirns
  Schädigungen des Gehirns
  Physik
  Musik
  Deutschland auf dem Wege zur Industrialisierung
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   MUSIKPLAYER
   WEBHOSTING
   BILDERHOSTING
   KNUDDELS.CH <3



© Sarahshen

Webnews



http://myblog.de/sarahshen

Gratis bloggen bei
myblog.de






                    - Die Stätten des Verbrauchs

Im Wirtschaftskreislauf gilt der Haushalt als ,,Stätte des Verbrauchs’’. Die Haushalte entscheiden über die Verwendung des zur Verfügung stehenden Einkommens. Als Verbraucher üben sie durch ihre Entscheidungen einen bestimmten Einfluss auf die Entwicklung unserer Volkswirtschaft allgemein, auf ganze Wirtschaftszweige, ja sogar auf einzelne Unternehmen aus.
Primär- und Sekundärbedürfnisse in Einklang mit dem Einkommen zu bringen – das ist die Aufgabe der Konsumenten. Folglich müssen sie ,,haushalten’’.
So stellt sich oft die Frage, welche Beweggründe sie zur Bedürfnisbefriedigung leiten und welche Güter sie eher in Betracht ziehen als andere. Drei Einflüsse spielen dabei eine entscheidende Rolle:
·        die Höhe des Einkommens
·        der Nutzen, den das Produkt verspricht
·        und der Preis.
Allerdings wäre es wirklichkeitsfremd anzunehmen, dass der Verbraucher bei jedem Einkauf zuerst seine Motive analysieren und danach eine Entscheidung treffen würde. Das geschieht meist unbewusst, der Verbraucher lässt sich gemeinhin vom gesunden Menschenverstand führen, er handelt gewissermaßen instinktiv nach dem ökonomischen Prinzip. Oft, meistens bei größeren Anschaffungen, werden aber auch die drei Einflüsse bewusst bedacht und einander gegenübergestellt.
Die Aufgabe der Konsumenten ist des weiteren, Sparen und Konsum sinnvoll miteinander zu kombinieren.
Zwischen Einkommenshöhe, Sparen und Verbrauch bestehen somit enge Wechselwirkungen. Mit steigendem Einkommen wächst die Sparfähigkeit, und die Verbrauchsgewohnheiten ändern sich, so ist bei Nahrungsmitteln z.T. eine deutliche Verschiebung zu hochwertigen Erzeugnissen festzustellen. Solche ,,Veränderungen’’ werden in Statistiken über Einkommenserzielung und
–verwendung privater Haushalte festgehalten. Von Bedeutung sind diese Angaben für die Marktbeobachtung bzw. entsprechende Analysen. Erkennbare Verbrauchsveränderungen müssen Unternehmen in ihrer Produktions- und Absatzplanung berücksichtigen.
Zuletzt muss bedacht werden, dass die Preisbildung am Wirtschaftsmarkt zu weiteren wesentlichen Verbrauchsveränderungen führen kann:
So verstärken z.B. Minderungen der Kaufkraft des Einkommens durch generelle Preissteigerungen die anteilige Nachfrage nach lebensnotwendigen Gütern, während der prozentuale Verbrauch an Luxusartikeln schrumpft.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung